logo_pup_1_ol
Museum
logo_nurmuseum

Stiftung: Alois A. K. Raab
im Spielbergerhof Ludwigstraße 41a
87600 Kaufbeuren

_DSC0006 Internet

Spielbergerhof
mit Eingang
ins Puppentheatermuseum

_DSC0003 Internet
_DSC0009 Internet
_DSC0004 Internet

In Zusammenarbeit mit dem bayerischen Nationalmuseum -Landesstelle für nichtstaatliche Museen- konnte 1987 nach dreijähriger Bauzeit durch den Puppenspielverein Kaufbeuren das Puppentheater-Museum eröffnet werden.

Die Firma Dobler, die Stadt Kaufbeuren, der Bezirk Schwaben und die Sparkasse Kaufbeuren waren wichtige Partner für dieses Vorhaben.

Alois A. K. Raab ( † 1989) ermöglichte durch seine 60jährige Sammeltätigkeit die reichhaltige Grundausstattung des Museums. 1989 konnte dazu der Nachlaß des Puppenspielhistorikers Dr. Hans Purschke erworben werden.

puppe_chronik1

In den folgenden Abteilungen werden Figuren und Requisiten aus der Puppentheater-Welt gezeigt:

Foyer:        Drehorgelausstellung
                  Musikapperate, Märchenkutsche
                  Historische Plakate

 
1. Stock:    In vier Ausstellungsräumen
                  Papiertheater
                  Europäisches Puppentheater
                  Meister des Puppenspiels
                  Hildegard und Karl-Heinz Drescher “Weilheimer Puppenspiele”
                  Puppenspiel, Musik & Tanz aus Indien, Burma,
Sri Lanka,
                  Java, Bali, Thailand und China                

 
Eintrittspreise:

Kinder: Euro 1,-
Erwachsene: Euro 3,-

[Willkommen] [Theater] [Museum] [Anfahrt] [Aktuelles] [Bildergalerie] [Kontakt] [Tätigkeitsbericht.] [Datenschutz]