logo_pup_1_ol
Theater

Puppenspielverein - Chronik

1957

1957 - 1971

1971 - 1981

1981

1981 -1987

1987

1989

1989

1995

wurde der Puppenspielverein Kaufbeuren vom dem verstorbenen Oberlehrer Alois Raab gegründet. Die damalige reine Schulbühne spielte überwiegend im zum Theater umfunktionierten Schulsaal der Schraderschule in Kaufbeuren
 
wurden in unermüdlicher Arbeit von Emmi und Alois Raab und vielen ehrenamtlichen Helfern die Grundlagen für den Bau eines eigenen Puppentheaters in Kaufbeuren geschaffen. Parallel dazu sammelte A. Raab in aller Welt heute unersetzliche Exponate für den Aufbau des Puppentheater-Museums.
 
wurden in verschiedenen Bauetappen das Puppentheater, Proberäume, Werkstatt und Seminarräume ausgebaut.
 
wurde die Vereinsführung von Alois Raab an die Familie Funke übergeben (Gerhard Funke war ein ehemaliger Schüler und Mitspieler aus den 50-er Jahren).
 
wurde der Spielbetrieb unter der Theaterleiterin Waltraud Funke neu aufgebaut, Neuinszenierungen kamen dazu und die Vorbereitungsarbeiten für den Ausbau eines Puppentheater-Museums in Zusammenarbeit mit Alois Raab und dem Bayer. Nationalmuseum München begannen.
 
Eröffnung des Puppentheater-Museums im Spielbergerhof in der Innenstadt Kaufbeurens mit 72 Ausstellungsvitrinen, Depots und Puppenspiel-archiv.

Erwerb des puppenspielhistorischen Nachlasses Dr. Purschke, durch Waltraud und Gerhard Funke mit Sponsoren.


verstarb Alois Raab


Eröffnung der Ausstellung - Meister des Puppenspiels - Weilheimer Puppenbühne - Hilde und Karl-Heinz Drescher

[Willkommen] [Theater] [Portrait] [Anfahrt] [Spielplan] [Fotogalerie Kinder] [Fotogalerie Erwachsene] [Sondervorstellungen] [Kontakt] [Museum] [Tätigkeitsbericht.] [Rechtsinformationen]